icon-s-facebook icon-s-xing icon-s-twitter icon-s-youtube icon-s-rss icon-s-linkedin icon-i-home
Continental Logo

Geschäftsbericht 2017

Lösungen für saubere Luft.

Geschäftsbericht 2017

Continental Konzern Geschäftsbericht 2017

Gesellschaftliche Verantwortung

1 2 3 4 5

Weltweites Wirtschaften bedingt weltweite gesellschaftliche Verantwortung. Unser Engagement leistet einen positiven Beitrag für die Gesellschaft, schafft aber auch Wert für unser Unternehmen. Schwerpunkte unserer Aktivitäten sind die Bereiche Soziales und Verkehrssicherheit, Bildung und Wissenschaft sowie Sport. Im Folgenden dazu einige Beispiele.

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen wir vorwiegend dezentral. Gemeinnützige Projekte, wohltätige Aktivitäten und Spenden werden oft von engagierten Mitarbeitern initiiert und getragen sowie durch das Unternehmen gefördert.

In besonderen Notsituationen unterstützt Continental zentral bei überregionalen Projekten und Herausforderungen oder bietet Hilfeleistungen für die Bewältigung internationaler humanitärer Notlagen. Hier kommt das Unternehmen als Ganzes seiner gesellschaftlichen Verantwortung nach.

Unterstützung bei internationalen Katastrophen
Im September 2017 unterstützten wir nach der historischen Flutkatastrophe durch Hurrikan Harvey die Katastrophenhilfe in Texas, USA. Die Spende kam dem Amerikanischen Roten Kreuz zugute. Sie setzte sich zusammen aus einem von Continental direkt gespendeten Betrag und einer zusätzlichen Aufstockung der Spenden der Mitarbeiter. Neben der finanziellen Hilfe des Unternehmens engagierten sich die Mitarbeiter vor Ort bei den Hilfsmaßnahmen in Houston und anderen Gebieten im Süden von Texas.

Im Oktober 2017 unterstützten wir die Katastrophenhilfe in den vom Erdbeben betroffenen Gebieten Mexikos. Zudem riefen wir unsere Mitarbeiter in Nordamerika zu Geldspenden für die Erdbebenopfer auf und verdoppelten den gespendeten Betrag der Mitarbeiter. Um den Erdbebenopfern unmittelbar zu helfen, sammelte unser Team in Mexiko Sachspenden wie Nahrungsmittel, Haushaltsartikel und andere Dinge des täglichen Bedarfs.

Engagement vor Ort
Mal mit kleinen, mal mit größeren Beträgen, Sachspenden oder aktivem Engagement unterstützt Continental karitative Initiativen. Unsere Mitarbeiter zeigen hier ihr besonderes soziales Engagement als guter Nachbar vor Ort.

Die Continental-Mitarbeiter des Standorts Hannover-Stöcken haben sämtliche Erlöse ihres Sommerfests einem Verein, der sich um brandverletzte Kinder und deren Angehörige kümmert, gespendet. Die Initiative bietet betroffenen Familien und deren Angehörigen Beratung nach Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen von Säuglingen und Kindern. Zu ihren Hauptaufgaben gehören die Beratung und Kontaktvermittlung in der Klinikzeit, Hilfestellung für die Rehabilitation und die weitere Zukunft sowie präventive Maßnahmen.

In Thailand gibt es viele junge Menschen, die bereits motorisiert und damit den Gefahren des Straßenverkehrs ausgesetzt sind. Die Sicherheit im Straßenverkehr ist für Continental ein besonderes Anliegen. Seit vier Jahren führen Continental-Mitarbeiter daher in Zusammenarbeit mit der Autobahnpolizei Rayong ein Sicherheitstraining für junge Fahrer durch. Dabei erläutern ausgewählte Mitarbeiter und Angehörige der thailändischen Autobahnpolizei den Schülern in Workshops detailliert, worauf sie im Straßenverkehr achten müssen. Beispielsweise wie sie sich und andere vor Gefahren schützen können, was ein sicheres Fahrzeug auszeichnet und wie wichtig es ist, auf Mofas und Motorrädern einen Helm zu tragen.

Geflüchteten Perspektiven schaffen
Die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur. Seit über einem Jahr arbeiten wir gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit an einem neuen, speziell entwickelten Programm, das geflüchteten Menschen den Einstieg in den Arbeitsmarkt eröffnet und erleichtert. Dabei ermöglicht Continental den Geflüchteten ein betriebliches Praktikum von bis zu zwölf Monaten.

Durch dieses Programm erlangen die Teilnehmer – bei Erhalt der für das erste Ausbildungsjahr üblichen Vergütung – die Ausbildungsreife und haben nach erfolgreichem Abschluss die Chance auf eine betriebliche Ausbildung bei Continental.

Junge Arbeitssuchende fördern und für Europa begeistern
Unter dem Dach der Initiative „Experiencing Europe“ hat Continental ein Programm speziell für junge Menschen gestartet. Gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit bieten wir arbeitssuchenden Menschen zwischen 18 und 25 Jahren Kurzpraktika an unternehmenseigenen Standorten im europäischen Ausland an. Teilnehmen können junge Erwachsene, die bisher keine Berufserfahrungen gesammelt und auch kein Studium absolviert haben. Bei dem Projekt handelt es sich um eine deutschlandweite Initiative.

Ziel ist es, jungen Menschen den Zugang zum europäischen Ausland zu erleichtern und somit den europäischen Gemeinschaftsgedanken zu stärken. Wir sehen in dem Projekt auch eine Chance, potenzielle Arbeitnehmer und Talente zu entdecken.

Das Pilotprojekt für die Initiative hat im Juni 2017 bei Continental begonnen. Unter dem Namen „We l.o.v.e. Europe“ sind die ersten Teilnehmer zu Auslandspraktika an Continental-Standorten in Belgien, Frankreich, Italien, Portugal, Rumänien, Ungarn und dem Vereinigten Königreich gestartet. Unter dem Schirm von „Experiencing Europe“ haben sich inzwischen weitere Unternehmen der Initiative angeschlossen, um noch mehr jungen Erwachsenen eine Berufserfahrung im europäischen Ausland zu ermöglichen.

1 2 3 4 5