Suche

 

Brief des Vorstandsvorsitzenden

 

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre,

Sie setzen Ihr Vertrauen und Ihr Geld in das Technologieunternehmen Continental. Sie helfen uns damit, stetig steigenden Wert zu schaffen. Dafür danke ich Ihnen im Namen unseres weltweiten Teams.

Ihr Vertrauen ist unser Antrieb auf unserem Erfolgskurs. Wichtige Etappenziele haben wir bereits erreicht.

Zum einen unsere finanzielle Stabilität. Als Folge der Übernahme von Siemens VDO war Ihre Continental einst hoch verschuldet. Die Finanzkrisenjahre 2008/2009 hatten unsere Situation weiter verschärft. Seit einigen Jahren sind wir nun ohne finanzielle Sorgen wieder voll manövrierfähig und stärker als kaum je zuvor.

Zum anderen unsere Zukunftsfähigkeit. Wir haben dafür unsere Unternehmenskultur weiterentwickelt. Mit den vier Werten Gewinnermentalität, Freiheit, Verbundenheit und Vertrauen haben wir eine Identität als „One Continental“ geschaffen. Wir haben dabei unsere übergreifende Zusammenarbeit ausgeweitet und verstärkt. Denn darin liegt unser einzigartiges Potenzial: das schnelle, flexible Erarbeiten von Innovationen in Form von neuen Produkten, Systemen und Funktionen für unsere Kunden.

All dies hat uns fit gemacht für die Gestaltung der zukünftigen Industriewelt und einer sich verändernden Mobilität. Denn dafür sind wir Wegbereiter und nutzen mit unseren Spitzentechnologien konsequent neue Chancen. Hier vier wesentliche Beispiele:

Herausforderung saubere Luft: Der Kampf gegen den Ausstoß von Kohlendioxid ist in eine entscheidende Phase getreten. Heute benötigen mehr als sieben Milliarden Menschen Mobilität. Im Jahr 2060 werden es zehn Milliarden sein. Unser Beitrag: „Clean Power“ für emissionsarme Antriebe. Mit unseren aktuellen Technologien sinkt in modernen Verbrennungsmaschinen der Treibstoffverbrauch um mehr als 20 Prozent. Darüber hinaus investieren wir intensiv in Technologien für die emissionsfreie Mobilität.

Herausforderung Sicherheit: Wir beklagen heute noch immer jährlich mehr als 1,2 Millionen Verkehrstote weltweit. Täglich 3.300 Tote und 140.000 Verletzte sind aus unserer Sicht vollkommen inakzeptabel. Verkehrsunfälle gehören endlich ins Museum. Die Technologien dafür sind bereits verfügbar. Jetzt kommen sie vollständig ins Auto. Dazu zählen unsere millionenfach eingebauten Fahrerassistenzsysteme ebenso wie unsere Reifen. Assis-tenzsysteme erkennen das Umfeld, halten das Fahrzeug in der Spur und auf der Straße, spähen den toten Winkel aus, bremsen im Notfall eigenständig oder holen Hilfe.

Herausforderung Urbanisierung: Im Jahr 2050 werden über zwei Drittel der Menschen in Großstädten leben. Dort werden dann die meisten der voraussichtlich zwei Milliarden Fahrzeuge unterwegs sein. Dafür müssen sie sich auf vernetzte Weise flexibel nach den Bedürfnissen ihrer Nutzer richten und emissionsfrei werden.

Insbesondere der Elektroantrieb ist dafür die Lösung. Hier versucht China der Vorreiter zu sein. Denn so lässt sich in den dortigen Städten wieder besser atmen. Darüber hinaus werden die Stadtbewohner vielfach Fahrzeuge gemeinsam nutzen, statt sie zu besitzen. Für diese aufkommende „Shared Mobility“ werden Fahrzeuge benötigt, die fast rund um die Uhr unterwegs sind anstelle von derzeit etwa einer Stunde täglich.

Für unsere Industrie bedeutet all dies dramatische Veränderungen. Traditionell erfolgreiche Technologien und Geschäftsmodelle stehen auf dem Prüfstand. Nicht Hubraum und PS allein werden kaufentscheidend sein, sondern immer mehr Komfort, Vernetzung und Umweltverträglichkeit.

Herausforderung Digitalisierung: Elektronik, Sensorik und Software eröffnen uns zusätzliche Freiräume. Das Auto wird Teil des Internets. Smartphone, Internet und soziale Medien – darin liegt eine Dynamik, die in keine Schablone mehr passt. Sie ist radikal, kraftvoll und fordernd. Die Logik der digital vernetzten Welt erfasst das Auto mit voller Wucht – und damit die gesamte Mobilität. Bereits heute erwirtschaften wir mehr als 14 Milliarden Euro (über 35 Prozent) unseres Umsatzes mit Technologien zur Digitalisierung. Dieser Anteil wird in den nächsten Jahren weiter wachsen.

All diese Herausforderungen begreifen wir als großartige Möglichkeiten und nehmen sie voller Zuversicht an. Denn seit 144 Jahren hat sich Ihre Continental als wendig und schnell anpassungsfähig erwiesen.

Wir freuen uns darauf, weiter gemeinsam mit Ihnen unseren Erfolgsweg fortzusetzen.

Unterschrift Dr. Elmar Degenhart

Dr. Elmar Degenhart
Vorsitzender des Vorstands

top

Dr. Elmar Degenhart, Vorsitzender des Vorstands

Dr. Elmar Degenhart
Vorsitzender des Vorstands