Suche

 

Brief des Vorstandsvorsitzenden

 

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre,

die Mobilität und unsere Industrien verändern sich derzeit schneller als je zuvor. Selten war es für Ihre Continental spannender und chancenreicher, deren Zukunft zu gestalten. Mit Ihrer Anlageentscheidung setzen Sie auf unsere wegweisenden Technologien. Im Namen unseres weltweiten Teams und von Millionen Menschen danke ich Ihnen.

Mit Ihrer Investition fördern Sie unsere Lösungen. Damit bewahren Sie Millionen Verkehrsteilnehmer weltweit vor Unfällen und deren Folgen. Darüber hinaus tragen Sie so zu sauberer Luft bei. Und Sie bahnen dem intelligenten, komfortablen und vernetzten Fahren den Weg. Mit Ihrer Unterstützung gestalten wir die Mobilität nachhaltig und schaffen damit unschätzbaren Wert.

Mit wegweisenden Technologien konnten wir 2016 die Serie der erfolgreichen Geschäftsjahre fortsetzen. Das Konzernergebnis lag knapp über dem des Vorjahres. Dies gelang, obwohl mehrere Einzelereignisse unser Ergebnis belasteten. Wir arbeiten intensiv daran, deren Ursachen künftig zu vermeiden. Unseren profitablen Wachstumskurs werden wir 2017 fortsetzen.

Heute finden Sie unsere Technologien in drei von vier Fahrzeugen. Sie spielen dort eine entscheidende Rolle. Beispiel: Fahrerassistenzsysteme mit zugehöriger Sensorik und Software. Sie sind unser am schnellsten wachsender Produktbereich. Innerhalb weniger Jahre steigerten wir dessen Umsatz von null auf rund 1,2 Milliarden Euro. Wir erwarten damit im Jahr 2020 einen Umsatz von mehr als zwei Milliarden Euro. Und das ist nicht das Ende.

Hinzu kommen Lösungen für die vernetzte Mobilität, denn Fahrzeuge kommunizieren künftig direkter mit ihren Fahrern, darüber hinaus stärker miteinander und mit der Infrastruktur. Sie warnen einander vor Gefahren. Sie machen sich gegenseitig auf alternative Strecken aufmerksam. Hardware und Software zum digitalen Austausch von Daten und Informationen kommen von uns. Auf diese Weise wandelt sich Ihre Continental zum führenden Technologie- und Serviceunternehmen.

Stellen Sie sich vor: Autofahrer verbringen insgesamt bis zu einem Jahr ihres Lebens im Stau. Eine ungeheure Zeitverschwendung. Stillstand auf der Straße kostet obendrein unnötig viel Treibstoff. Er geht zulasten der Umwelt und schlicht jedem auf die Nerven. Unser Ziel: Verkehrsfluss statt Stau. Dafür machen wir Fahrzeuge intelligent und lernfähig.

In Summe erwirtschaften wir mit Technologien zur Digitalisierung heute fast 15 Milliarden Euro. Das sind etwa 60 Prozent des Umsatzes unserer drei Automotive-Divisionen.

Weiteres Beispiel: emissionsfreie Mobilität. Die Zukunft gehört dem Elektroantrieb. Auf diesen Zeitpunkt haben wir uns sehr gut vorbereitet. Wir arbeiten an Aufträgen aus allen großen Märkten der Welt. Derzeit steigt besonders die Nachfrage nach Hybridantrieben. Sie bestehen aus einem Diesel- oder Benzinmotor, zusätzlich verfügen sie über einen kleinen Elektromotor mit Batterie. Diese Technologie bildet die Brücke, bis mittelfristig reine Elektrofahrzeuge ihren Weg machen. Unser 48-Volt-„Volkshybrid“ hat das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis und spart bis zu 20 Prozent Kohlendioxid.

Im Bereich Elektromobilität fährt Ihre Continental vorne mit. Wir haben in dieses Zukunftsfeld in den vergangenen Jahren mehr als eine Milliarde Euro investiert – Tendenz steigend. Wir arbeiten derzeit an Aufträgen unserer Kunden in Höhe von mehr als 2 Milliarden Euro. Der Übergang vom Verbrennungsmotor zur Elektromobilität wird erst zwischen 2025 und 2030 erheblich an Fahrt aufnehmen. Irgendwann während dieser Phase wird die Zahl der Verbrennungsmotoren ihren Höchstwert erreichen. Danach wird sie moderat fallen. Unsere Strategie und Planung zahlen sich daher aus: Denn wer zu früh investiert, verbrennt Milliarden. Wer zu spät kommt, verliert den Markt.

Wir rechnen im Jahr 2025 mit etwa 110 Millionen produzierten Pkw und leichten Nutzfahrzeugen. Etwa jedes zehnte Fahrzeug davon wird dann rein elektrisch fahren. Fast jedes dritte wird mit 48-Volt- oder Hochvolt-Hybridantrieb ausgestattet sein.

Das profitable Wachstum außerhalb der Automobilindustrie ist ein weiterer, wichtiger Teil unserer Strategie. Der Anteil am Umsatz mit Industriekunden und Endverbrauchern soll schrittweise in Richtung 40 Prozent steigen. Der größte Beitrag dazu kommt aus unserem Reifenersatzgeschäft und aus der Division ContiTech. Die Division Reifen hat 2016 ihr bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr abgeschlossen. Gleichzeitig hat sie mit Investitionen in Milliardenhöhe die dritte Phase ihrer langfristigen Wachstumsstrategie eingeläutet. Unsere Division ContiTech hat ihre Strategie des Wachstums durch Zukäufe fortgesetzt. Auf diese Weise werden wir im Wachstumsmarkt für Luftfedern und Luftfedersysteme im Schienenverkehr zulegen. Darüber hinaus werden wir unser Geschäft mit Materialien für Oberflächen stärken.

Unser Unternehmen liegt auf einem ausgezeichneten Erfolgs- und Zukunftskurs. Wir wachsen auf unseren Geschäftsfeldern schnell und profitabel. Für 2020 streben wir so einen Umsatz von über 50 Milliarden Euro an.

Ihr Vertrauen ist unser Antrieb! Wir freuen uns mit Ihnen auf die nächste Etappe unseres gemeinsamen Erfolgswegs!

Unterschrift Dr. Elmar Degenhart

Dr. Elmar Degenhart
Vorsitzender des Vorstands

top

Dr. Elmar Degenhart, Vorsitzender des Vorstands

Dr. Elmar Degenhart
Vorsitzender des Vorstands