Suche

 

Nachhaltigkeit

 

Nachhaltiges Wirtschaften ist in unserem Wertesystem und unserer Unternehmensstrategie verankert. Das bedeutet, dass wir Verantwortung übernehmen – für unsere Mitarbeiter ebenso wie für die Umwelt und die Gesellschaft.

Unser Ziel ist es, Mobilität effizienter, sicherer und nachhaltiger zu machen. Darauf richten wir unsere Technologien, Lösungen und Serviceleistungen aus. Wir schützen das Leben und die Gesundheit von Menschen, wir verbessern ihre Lebensqualität, wir treiben den Fortschritt voran. Nicht zuletzt arbeiten wir an Lösungen, die die Umwelt schonen, und fördern unsere Mitarbeiter bei ihrer individuellen Zukunftsgestaltung.

Nachhaltiges Wirtschaften und gesellschaftliche Verantwortung gehören zum Wertefundament von Continental. Beides stärkt die Kultur des Füreinander und trägt zu einer zukunftsorientierten und wertebasierten Unternehmensführung bei. Als Unterzeichner des Global Compact der Vereinten Nationen setzen wir uns für dessen zehn Prinzipien auf den Gebieten Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz sowie Korruptionsbekämpfung ein.

Unsere Leistungsfähigkeit richten wir sowohl nach finanziellen als auch nach nichtfinanziellen Indikatoren und Kriterien aus. Entscheidend ist, dass Nachhaltigkeitsziele und -maßnahmen Wert schaffen. Denn nur dann sind sie im Unternehmen akzeptiert und extern glaubwürdig. Mehr zum Thema der nichtfinanziellen Leistungsindikatoren, die sich schwerpunktmäßig auf eine nachhaltige Nutzung der Umweltressourcen beziehen, finden sich auf Seite 61 ff. Details zum Thema Nachhaltigkeit sowie unser Nachhaltigkeitsbericht nach GRI-Standards (Global Reporting Initiative, GRI) können abgerufen werden unter www.continental-nachhaltigkeit.de. Der GRI-Bericht soll Transparenz schaffen und stellt deshalb neben unseren vielfältigen Aktivitäten und Leistungen auch jene Bereiche dar, in denen wir uns weiter verbessern müssen.

Zur Steuerung der Nachhaltigkeitspolitik und der Unternehmensverantwortung wurde Ende 2010 ein Nachhaltigkeitsrat etabliert. Ihm gehören zwei Mitglieder des Vorstands sowie Vertreter der Bereiche Umwelt, Personal, Recht und Compliance, Konzernsicherheit und Gesundheit, Investor Relations, Konzernrevision, Konzernrechnungswesen sowie Unternehmenskommunikation an. Den Vorsitz hat Personalvorstand Dr. Ariane Reinhart. Der Nachhaltigkeitsrat tagt viermal jährlich sowie zu entsprechenden Anlässen. Der Bereich Umwelt ist direkt dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Elmar Degenhart unterstellt.

Zu einer sorgfältigen Unternehmensleitung und guten Corporate Governance gehört auch der verantwortungsbewusste Umgang des Unternehmens mit Risiken. Continental verfügt über ein konzernweites internes Kontroll- und Risikomanagementsystem, mit dessen Hilfe die Risikosituation des Unternehmens analysiert und gesteuert wird.

Verantwortung für ökonomischen Erfolg
Nachhaltiges und ökonomisches Handeln ist für Continental kein Widerspruch. Im Gegenteil: Durch das konsequente Verfolgen unserer Nachhaltigkeitsziele in den Bereichen Umwelt, Mitarbeiter und Gesellschaft steigern wir den Unternehmenswert. Denn erst durch die Verknüpfung mit dem wirtschaftlichen Erfolg erreichen wir die interne sowie externe Akzeptanz, die ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes unternehmerisches Handeln auch langfristig möglich macht.

Verantwortung für unsere Mitarbeiter
Es sind die Mitarbeiter, die unser Unternehmen vorantreiben und seinen Erfolg bestimmen. Ihre Kompetenz und Motivation lassen uns die Ziele erreichen, die wir uns gesteckt haben. Entsprechend wichtig und essenziell ist daher unsere Verantwortung gegenüber unseren Beschäftigten. Unsere Personalarbeit übernimmt dabei zentrale Aufgaben: Die Rekrutierung talentierter Nachwuchskräfte gehört ebenso dazu wie die Ausbildung junger Menschen in zukunftsfähigen Berufen. Zudem fördern wir unsere Mitarbeiter gezielt, unterstützen sie bei Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen und tragen Sorge für ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Verantwortung für die Umwelt
Der Schutz der Umwelt ist wesentlicher Bestandteil unseres Handelns, denn unternehmerisches Wachstum geht mit einer zunehmenden Rohstoffnutzung, einem höheren Energiebedarf und steigenden Emissionen einher. Deshalb haben wir bereits in den 1990er Jahren den Umweltschutz als konkretes Ziel in unseren unternehmerischen Leitlinien festgeschrieben. Heute ist das Umweltmanagement weit umfangreicher definiert und aufgestellt. Es bezieht sämtliche Wertschöpfungsstufen und die Lebenszyklen der Continental-Produkte ein. Unsere Umweltverantwortung erstreckt sich somit von der Forschung und Entwicklung und dem Einkauf von Rohstoffen und Komponenten über die Logistik und die Produktion bis zur Nutzung und Verwertung unserer Produkte.

Verantwortung gegenüber der Gesellschaft
Als global agierendes Unternehmen übernimmt Continental weltweit gesellschaftliche Verantwortung, achtet die Gesetze und respektiert die Kultur jedes Landes. Durch Profitabilität schaffen wir die Voraussetzung für die Sicherung von Arbeitsplätzen in vielen Regionen der Welt. Zugleich wollen wir auch für die Menschen, die im Umfeld unserer Standorte leben oder arbeiten, Wert schaffen. Unsere vielfältigen Initiativen werden zumeist dezentral direkt vor Ort gesteuert. Unser freiwilliges Engagement konzentriert sich auf drei Bereiche, in denen wir uns aufgrund unseres Geschäftsmodells, unserer Herausforderungen oder unseres Selbstverständnisses positionieren und eine zukunftsorientierte Entwicklung fördern wollen: Soziales und Verkehrssicherheit, Bildung und Wissenschaft sowie Sport.

top